Pflasterspender

Pflasterspender

Platz 1 – Holthaus Medical Salvequick®-Pflasterspender

Pflasterspender Platz1Dieser hochwertige Pflasterspender von Cederroth ist sehr einfach zu bedienen. Wird das Pflaster aus dem Spender gezogen, wird das Schutzpapier automatisch entfernt. Somit kann das Pflaster mit nur einer Hand aufgetragen werden. Der Spender lässt sich leicht nachfüllen. Hierzu gibt es einen Spezialschlüssel, welcher an der Unterseite befestigt ist. Zur Nachfüllung passen verschiedene Refills. Der transparente Deckel schützt die Pflaster vor Staub. Der Spender hat eine Größe von 23 x 12 x 5,5 Zentimeter. Im Lieferumfang sind 40 elastische Pflaster und 45 wasserfeste Pflaster enthalten. Jeder passende Nachfüllsatz enthält hier 2 Pflastergrößen von einer Größe von 72 x 19 und 72 x 25mm.

Direkt zum Angebot von Holthaus

Platz 2 – WERO Smart Box® Pflasterspender gefüllt

Wero PflasterspenderDieser praktische Pflasterspender von WERO landet in unserem Vergleich auf Platz 2. Das Gehäuse ist auch hier robust aus einem Kunststoff gefertigt. Die Sofortpflaster werden hier sehr gut vor Staub und Nässe geschützt. Beim Herausnehmen der Pflaster bleib eine Schutzfolie im Einsatz. Somit ist eine freie Klebefläche am Pflaster vorhanden und ermöglicht ein schnelles platzieren. Für das Austauschen ist auch hier ein Entriegelungsschlüssel vorhanden. Die Box wird mit 40 Pflasterstrips in der Größe von 7,2 x 2,5cm und 30 Fingerpflaster geliefert. Zusätzlich gehören noch 2 Schrauben und 2 Dübel zum Lieferumfang.

Direkt zum Angebot von Wero

Platz 3 – Söhngen Pflasterspender gefüllt

Söhngen SpenderDer Spender von Söhngen überzeugt durch sein Angebot an Pflastern. Es befinden sich hier 5 verschiedene Pflaster. Im Lieferumfang sind je 30 Strips mit einer Größe von 72 x 25 mm und 72 x 19 mm, 25 Fingerkuppenpflaster, 20 Fingerverbände sowie 10 Fingergelenkverbände. Gefertigt ist der Spender aus ABS-Kunststoff und wird an der Wand befestigt. Die Pflaster besitzen eine aluminiumbedampfte Wundauflage. Diese verklebt nicht mit der Wunde, fasert nicht und ist stark saugend.

Direkt zum Angebot von Söhngen

Platz 4 – PLUM QuickFix Pflasterspender DUO

Plum SpenderDas QuickFix-Pflasterspendersystem ist voll ausgestattet mit einer Nachfüllpackung mit 45 wasserdichten Pflastern und einer Nachfüllpackung mit 45 Textilpflastern, Befestigungsmaterialien sowie einem Schlüssel zur Diebstahlsicherung. Im Falle einer leichten Verletzung kann der Pflasterstrip schnell und einfach aus dem Spender gezogen werden. Dabei wird eine Seite der Schutzfolie entfernt. Somit kann das Pflaster nur mit einer Hand auf die Wunde aufgebracht werden. Der Spender kann auch mit anderen Pflastern der QuickFix-Serie nachgefüllt werden. Die Pflaster werden hier sehr gut vor Schmutz geschützt.

Direkt zum Angebot von Plum

Platz 5 – Plum QuickFix UNO Pflasterspender

QuickFix UNODer UNO ist das kleinere Modell von Plum. Dieser ist natürlich auch deutlich günstiger als das größere Modell. Die Pflaster sind hier nicht komplett vor Staub geschützt. Aber auch hier wird beim Herausziehen der Pflaster die Schutzfolie entfernt Somit kann auch hier das Pflaster gleich auf der Wunde platziert werden. Befüllt ist der Spender mit 45 elastischen Pflastern. Der Spender kann entweder geschraubt oder mit den beiliegenden Klebestreifen befestigt werden.

Direkt zum Angebot von Plum

Fazit Pflasterspender

In einem Pflasterspender werden die Pflaster sehr gut vor Staub und Schmutz geschützt. Die Montage kann an jedem beliebigen Ort durchgeführt werden. Auch das Entnehmen geht schnell und mit nur einer Hand. Durch die Entnahme wird schon eine Hälfte der Trägerfolie entfernt. Somit kann das Pflaster mit nur einer Hand auf die Wunde aufgebracht werden. Die hier aufgeführten Modelle eignen sich bestens dafür und bieten eine schnelle Wundversorgung. Natürlich vorausgesetzt sie werden regelmäßig aufgefüllt.

Hier geht es zu unseren Hauptartikel Pflaster-Test zurück.

 

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis